Orthopädische Chirurgie

Der Fachbereich Chirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädische Chirurgie an den MVZs in Regen, Zwiesel und Viechtach hält durch die vielen Zusatzqualifikationen unserer Ärzte ein breites operatives Behandlungsspektrum im Bereich einer chirurgischen Facharztpraxis sowie bei ambulanten Operationen bereit.

Es besteht eine enge Zusammenarbeit mit dem EndoProthetikZentrum Zwiesel, welches nach strengen Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Orthopädie und Orthopädische Chirurgie (DGOOC) überprüft und zertifiziert wurde. Seit 2016 trägt das EndoProthetikZentrum Zwiesel das EndoCert Siegel.

Sollten bei Ihnen im Verlauf weiterführende Maßnahmen notwendig werden, ermöglicht die Anbindung an die Arberlandkliniken Zwiesel und Viechtach eine vielfältige und fachübergreifende Diagnostik sowie eine lückenlose stationäre Weiterbehandlung.


Leistungsspektrum Orthopädische Chirurgie

  • Endoprothetik an Hüfte, Knie und Schulter mit Implantaten höchster Qualitätsstufe und differenzierten Modellen, inkl. Wechseloperationen, in Kooperation mit der Arberlandklinik Zwiesel
  • Schulterchirurgie (u.a. arthroskopische Rotatorenmanschettenversorgung, Schulterstabilisation, Schultereckgelenkstabilisation), offene Sehnentransfers (Latissimus dorsi-Sehnentransfer), Endoprothetik
  • Fußchirurgie inkl. komplexer Vorfuß- und Rückfußkorrekturen, Sehnentransfers, Endoprothetik
  • Beinachsenkorrekturen (Knie und Sprunggelenk)
  • Kniescheibenverrenkungen und -instabilitäten
  • Arthroskopische Operationen an Ellenbogen, Schulter-, Knie- und Sprunggelenk
  • Sporttraumatologie, inkl. vordere Kreuzbandchirurgie
Knieendoprothetik

Die Arthrose (oder auch Gelenkverschleiß genannt) ist der fortschreitende, altersbedingte Knorpelabrieb in den Gelenken. Wird das Knie zu häufig oder falsch belastet, kommt es zu erheblichen Schmerzen beim Patienten. Dies ist der maßgebliche Grund für die Entscheidung zur Implantation eines künstlichen Kniegelenks.

Wie verläuft die Operation?

  • In Vollnarkose oder Spinalanästhesie
  • Dauer: in der Regel ca. eine Stunde
  • 15 bis 20cm langer, längsorientierter Hautschnitt
  • Korrektur von arthrosebedingten X- oder O-Beinen

Stationärer Aufenthalt:

  • 10 - 14 Tage
Hüftendoprothetik

Die Arthrose des Hüftgelenks

Bei der Arthrose (Gelenkverschleiß) der Hüfte wird der Knorpelüberzug von Hüftkopf und Hüftpfanne abgerieben, das Gelenk verliert seine Passform, der Knochen bildet an den Rändern Ablagerungen und es entstehen Abriebprodukte, welche zunehmend Schmerzen verursachen.

Es handelt sich dabei oft nicht um altersbedingte Abnutzung. Vielmehr trägt eine ungünstige Form von Hüftkopf und -pfanne teilweise schon in jungen Jahren wesentlich zur Arthrose bei. Eine häufige Ursache ist eine angeborene Fehlstellung der Hüftpfanne. Wird durch einen Unfall der Hüftkopf oder die Hüftpfanne zerstört, kann es nach einigen Jahren ebenfalls zur Arthrose führen.

Wie verläuft die Operation?

  • In Vollnarkose oder Spinalanästhesie
  • Operation erfolgt in Seiten- oder Rückenlage und dauert in der Regel ca. 1 Stunde

Wie geht es nach der OP weiter?

  • In den ersten drei Monaten gilt es Beweglichkeit, Muskelkraft sowie normales Gehen wiederzuerlangen
  • Rehabilitationsmaßnahmen im Anschluss werden unbedingt empfohlen (ambulante Fortsetzung/Physiotherapie)
  • Nach ca. einem Jahr ist ein mehr oder weniger definitives Heilergebnis erreicht

Wir wollen unsere Patienten ausführlich und individuell beraten. Die Entscheidung zur Implantation einer Prothese wird nach strengen Regeln getroffen und erst nachdem alle konservativen Therapiemaßnahmen ausgeschöpft sind. Komplikationen können nach Operationen nie komplett ausgeschlossen werden. Durch neue Techniken, hervorragende Materialien und spezialisierte Ärzte werden sie jedoch auf ein Minimum begrenzt.

Zentrale Terminvergabe

Tel. +49 9921 960967-0

Sprechstunden

Sprechzeiten nach telefonischer Vereinbarung

Standorte
MVZ Arberland Viechtach
MVZ Arberland Regen

Ärzte-Team

Dr. med. Josef Penzkofer

Facharzt für Chirurgie, Orthopädie und Unfallchirurgie

Dr. med. Robert Meiler

Facharzt für Orthopädie und Unfallchirurgie